Faber / Bielefeld / Lokschuppen – 23.07.2022

Promotour 2022

Aufgrund weiterhin fehlender bundesweiter Planungssicherit müssen die für Herbst 2021 geplanten Deutschland Konzerte der “PROMOTOUR 2021” von Faber in das nächste Jahr verlegt werden. 

Der Termin in Trier muss leider ersatzlos abgesagt werden – die Tickets können an den jeweiligen VVK-Stellen zurückgegeben werden. Alle Tickets für die anderen Shows behalten ihre Gültigkeit für die neuen Termine. Tickets sind weiterhin bei Krasser Stoff und allen weiteren Vorverkaufsstellen erhältlich.

Die Konzerte in Österreich (18-20.10.2021) und der Schweiz (24-27.10.2021) können nach heutigem Stand stattfinden und werden bei gleichbleibender Situation stattfinden. 

Alle Informationen zu den aktuellen FABER Tourdaten und Verlegungen findet ihr hier: http://tickets.fabermusik.de und https://landstreicher-booking.de/faber-faq

 

FAQ LINKS:

https://landstreicher-booking.de/faber-faq

http://tickets.fabermusik.de 

 

  1. PROMOTOUR 2022  // FaberDer Schweizer Songwriter Faber schreibt pointierte Songs, die gleichzeitig zum klügsten undpolarisierendstengehören, was es in deutscher Sprache zu hören gibt. Zu seinem zweiten Album „Ifucking love my life“ (VÖ. 01.11.2019)gingerauf „Promotour 2020“ durch Deutschland, Österreichund die Schweiz. Der Großteil der Terminewar restlosausverkauft und daher legteFaber nochmalnach und verlängert die Tour mit weiteren Konzerten!Mit seinem Debütalbum „Sei ein Faber im Wind“ hat er 2017 den Startschuss für eine schon jetztbeeindruckende Karriere gelegt: Drei ausverkaufte Tourneen, Headlinerslots aufgeschmackssicheren Festivals, Faber wurde von Kritik und Fans gleichermaßen gefeiert.Gemeinsam mit seiner Band (Posaune & Percussion: Tillmann Ostendarp,Bass & Cello: JanosMijnssen,Gitarre, Percussion & Saxophon: Max Kämmerling,Piano: SilvanKoch), steht Faber nunschon seit Jahren gemeinsam auf der Bühne. Und das hört man: Faber live–das groovt, isttrickreich, flüssig und klingt wie aus einem Guss. Blindes musikalisches Verständnis.Faber arbeitet eher wie ein beobachtender Schriftsteller, als dass er den in Deutschland so beliebtenauthentisch-melancholischen Formatradio-Songwriter mit Dreitagebart gibt. Wegen dieserRollenspiele ecken seine Songs an. Und gleich die erste Singleauskopplung aus „I fucking love mylife“ trägt den Titel „Das Boot ist voll“ und tut genau das. Sie polarisiert. Ein durchaus brutalesStatement gegen den Rückfall in düstere Zeiten, eine Kampfansage an die rechtspopulistischenSpinner, die nicht nur in Deutschland aus ihren Löchern kriechen. Faber gesteht kurz nachVeröffentlichung ein, dass er vielleicht zu weit gegangen ist: Nach Veröffentlichung des Songs ist erunzufrieden mit dem drastischen Refrain und lässt ihn–gegen die Meinung seines Umfeldes–durcheine neue Version ersetzen. In den Medien braut sichein erster kleiner Sturm der Entrüstungzusammen.Faber bringt die Ambivalenzen der Jetzt-Zeit auf den Punkt. Alles widerspricht sich. Die einenwollen den Planeten retten, fahren aber mit dem SUV zum Biomarkt. Die anderen schauen Pornos,können sich abernicht mehr verlieben. Allein die Oberfläche gibt noch Halt. Sinn macht längstnichts mehr. Und Faber steht daneben, ein Glas Wein in der Handund versteht die Welt nicht mehr.Versteht sich selbst nicht mehr. Und tut das, was er am besten kann: Er singt darüber. Bald auchendlich wieder dort, wo er einfach hingehört: Auf der Bühne, in den Clubs, wenn es draußen dunkelist. Gucci-Anzug von ’96,vollgeschwitzt. Mit Rotweinflecken und Kippe im Mundwinkel. Eine Gitarrein der Hand. Ein paar Zeilen, die so keinanderer schreibt. Mehr braucht er dafür nicht.Nun geht es für Faber wieder auf„PROMOTOUR“
  2. 20.10.2021Innsbruck,Music Hall24.10.2021Zürich,X-TRA (AUSVERKAUFT)25.10.2021Zürich,X-TRA (AUSVERKAUFT)27.10.2021Bern,Reitschule (AUSVERKAUFT)FABERPROMOTOUR 202220.06.22Cottbus,Glad House21.06.22Kiel,Max Nachttheater22.06.22Braunschweig,Westand23.06.22Mannheim,Zeltfestival-Rhein-Neckar14.07.22Leipzig,Haus Auensee15.07.22Dresden,Konzertplatz Weißer Hirsch17.07.22Berlin,Tempodrom22.07.22Erlangen, Kulturinsel Wörhmühle Open Air23.07.22Bielefeld,Lokschuppen29.07.22Bremen,Pier 231.07.22Köln,Open Air amTanzbrunnen01.08.22Stuttgart,Liederhalle(Beethoven Saal)07.08.22Mainz, Hinterhof Open Air14.08.22Hanau,Amphitheater Hanau21.08.22Rostock,IGA Park24.08.22München,Tonhalle25.08.22München,Tonhalle

 

Kartenvorverkauf ab 11.12.2019 12 Uhr zum Preis ab 38,15 € (inkl. aller Gebühren) an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet über www.glad.house oder unter der Ticket-Hotline 01806 – 57 00 00 (0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 €/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz). Abendkasse: Tba!

Video „Generation YouPorn”: https://www.youtube.com/watch?v=K-OmtWrtgRo
Video „Sag mir wie du heisst (Pt. 2)”: https://www.youtube.com/watch?v=kn9ONbFbX9I
Video „Vivaldi“: https://www.youtube.com/watch?v=kn9ONbFbX9I

fabermusik.de