GREGOR McEWAN – “FROM B TO A STAGE” // präsentiert von Rolling Stone Magazin, WhiteTapes, prettyinnoise.de, Getaddicted & Hertz 87,9

Support: Ron Diva
11.01.2019Bunker Ulmenwall
Preis: VVK:10,–€(zzgl. Geb.)//AK13,-€
Einlass: 00:00
Beginn: 00:00

Kulturkombinat Kamp e.V. präsentiert:

GREGOR McEWAN // Support; Ron Diva

Bunker Ulmenwall

Freitag 11.01.19

VVK: 10,-€ zzgl. Gebühren // AK: 13,-€

VVK: Konticket / Tourist Info / NW Tickets / CTS

 

VVK ab 17.05.2018

 

GREGOR McEWAN

FROM B TO A STAGE

 

präsentiert von Rolling Stone Magazin, WhiteTapes, prettyinnoise.de, Getaddicted & Hertz 87,9

 

Tickets: VVK 10 € zzgl. VVK-Gebühr | AK 13 €

 

GREGOR McEWAN (http://facebook.com/gregormcewanmusic) ist seit Anfang 2018 wieder auf Solo-Tour, um seinem Publikum das brandneue, dritte Album “From A To Beginning“ – VÖ: 12/01/2018 (Vinyl: Midsummer Records / Cargo Records Germany | CD & Digital: Stargazer Records / Broken Silence / finetunes) vorzustellen. Aber natürlich dürfen auch Stücke der ersten beiden Alben “Houses And Homes” und “Much Ado About Loving” nicht fehlen, welche McEwan immer wieder Vergleiche mit internationalen Genre-Größen wie Ryan Adams, Damien Rice, City And Colour, Noel Gallagher oder Glen Hansard einbrachten. Seine neue Platte beschreibt er selbst als “Folk meets Pop meets Dance meets frühen Emo a la The Get Up Kids meets Hans Zimmer des Interstellar Soundtracks“

 

Auszug aus der Presseinfo von Linus Volkmann:

 

Gregor McEwan ist viel eher sein eigenes 16:9-Format als bloß ein weiterer Junge mit Gitarre. Mit dem dritten Album nun erfüllt sich alles, was in seiner Musik immer angelegt war (…) Die Stücke auf “From A To Beginning” stellen in jedem Fall seine persönliche Meisterschaft dar, die Liebe zum Detail und die investierte Zeit hört man deutlich. Wobei das große Panorama an Sounds und Ideen ohnehin schon immer zu seinen Stärken gehörte – unglaublich aber, was für einen Effekt das nun hat, wo es dermaßen Raum bekommt (…) Jedes Stück erhält seine eigene Instrumentierung, dennoch sind die vielen Details nie Selbstzweck, der Song bleibt immer stets ganz bei sich (…) Auf diesem spleenigen und gleichsam pointierten Planeten McEwan möchte man einfach Zeit an sich vorbeiziehen lassen. Hier ist noch nicht alles verloren (…) Hier ist es warm, intim und trostreich, oft auch lustig und laut. Hier findet einen das Imperium so schnell nicht (…) F*ck Dich, Todesstern!

 

++

 

“… Ob mit Band oder ganz alleine mit der Gitarre, bringt Gregor McEwan sein Publikum zu schwärmerischen Höchstleistungen…”

(1LIVE)

 

“… Große Liebeslieder! Dass man Americana auch durch glühende Verehrung detailgetreu nachempfinden kann, beweist McEwan, der auf seinem zwischen Raubeinigkeit und Sensibilismus oszilliert…”

(Rolling Stone)

 

“… Gregor McEwan begeistert mit sanfter Stimme und hoffnungsvollen Texten das Publikum. So schön kann Melancholie sein!…”

(WDR Fernsehen)

 

++

 

► HOUSE AND HOMEPAGE: http://gregormcewan.com/

► INSTAGRAM: http://instagram.com/alleyesongregormcewan

► YOUTUBE: http://youtube.com/gregormcewanmusic

► TWITTER: http://twitter.com/gregor_mcewan

► SPOTIFY: http://spoti.fi/2pwGBKY

► BANDCAMP: http://gregormcewan.bandcamp.com/

► SOUNDCLOUD: http://soundcloud.com/gregor_mcewan

► DEEZER: http://bit.ly/2nXRRA0

 

► CONTACT:

► BOOKING:

 

Support: Ron Diva!

Seine Stimme ist ein Instrument, das Worte verwandelt; ihnen jene besondere Kraft verleiht, die Menschen zuinnerst bewegt.
Mit Soul im Herzen, Groove im Handgelenk, einer entwaffnenden Ehrlichkeit und mit akustischer Gitarre in der Hand bricht Ron Diva alles auf unter Minimum herunter und erzählt in fast zarter Darbietung von Existenzängsten und Isolation, vom Sterben, von unverstellten Gefühlen und von der Liebe zur Musik und predigt die Lehre der reinen Emotionen auf eindringliche Art und Weise.

Er ist ein junger Mann, der mit der Plattensammlung seiner Eltern aus den 70ern sozialisiert wurde, den Britpop der 90er Jahre verinnerlicht hat und doch wie selbstverständlich im Hier und Jetzt angekommen ist.

“…durch diesen untertourigen Blues werden seine Songs zu Manifesten.”

“Berührend in seinen Songs, genial in seinen Moderationen – eine echte Entdeckung.”

Live und Lustig, Portal für Kabarett und Kleinkunst über den Auftritt beim Chansonfest Berlin

www.gregormcewan.com/home